„Kompetenzpass Hafen“ –
eine Eintrittskarte in die Logistik

Die BLG freut sich über 12 neue Kollegen

Erfolgreiche Zusammenarbeit beim „Kompetenzpass Hafen“: (v.l.) Jens Rohde (Jobcenter Bremerhaven), Lars Schneider (BLG LOGISTICS), Yvonne Brentführer (BLG LOGISTICS), Thomas Schnibbe (Betriebsrat BLG AutoTerminal Bremerhaven), Andreas Schappart (ma-co maritimes competenzcentrum) und Angelika Hooge (Agentur für Arbeit Bremerhaven).
Quelle: BLG
29. Juni 2015 - in Häfen & Logistik

Im Dezember 2014 startete das Projekt „Kompetenzpass Hafen” in Bremerhaven. 100 Tage Weiterbildung liegen nun hinter den Teilnehmern der Qualifizierungsmaßnahme der BLG, der Agentur für Arbeit Bremerhaven und Stade, dem Jobcenter Bremerhaven und Cuxhaven, sowie der ma-co maritimes competenzcentrum GmbH. Jetzt sind sie offiziell Teil des Teams der BLG – mit motiviertem Blick in die Zukunft.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BLG #Weiterbildung Logistik #Ausbildung Logistik

Die 12 Teilnehmer wurden schon früh in die Abläufe des Autoterminals Bremerhaven einbezogen. Laut Thomas Rech, Prokurist und Director Operation, führte dies zu einer hohen Integration der neuen Kollegen in das bestehende Team.

Vorher gab es aber einige theoretische und praktische Lehrstunden, die „die Neuen“ über die ma-co absolvieren mussten. Sie lernten von den Grundbegriffen der Logistik über Lager- und Kommissionierungssysteme bis zur internen EDV viele Themen kennen. Danach beschäftigten sie sich mit Ladungssicherung, dem Anschlagen von Lasten und dem richtigen Umgang mit Containern, Gefahrgut und Gabelstaplern. Nach fachpraktischen Einheiten auf dem Autoterminal zu Gelände, Stell- und Liegeplätzen und Verantwortlichkeiten folgte eine zweiwöchige Fahrerschulung. Und schon bewegten die Teilnehmer die ersten Autos eigenständig auf dem Terminal. Ein halbes Jahr zuvor noch arbeitslos oder von Hartz IV bedroht, freuen sich nun zwei Damen und zehn Herren aus Bremerhaven über den neuen und festen Arbeitsplatz. Möglich wurde dies durch das Projekt „Kompetenzpass Hafen“.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Warum Groß- und Schwerlasttransporte jetzt ganz leicht durch Bremen kommen

Warum Groß- und Schwerlasttransporte jetzt ganz leicht durch Bremen kommen

Schnelle Bearbeitungszeiten bei Anträgen für Groß- und Schwerlasttransporte, flexiblere Transportzeiten und bauliche Optimierungen der Strecken: Wie grundlegend sich Prozesse verbessern können, wenn alle Akteure zusammenarbeiten, konnten Logistikunternehmen in den vergangenen Jahren in Bremen erleben. Gemeinsam wurde eine Praxis erarbeitet, die heute alle Beteiligten zufriedener macht.

Weiterlesen
Logistik 4.0: Die Ware kommt zum Menschen

Logistik 4.0: Die Ware kommt zum Menschen

Das Konzept hat sich bereits seit Oktober 2014 im Regelbetrieb in Frankfurt bewährt: Die Menschen gehen nicht mehr zu den Regalen, sondern die Regale kommen mit den Waren zu ihnen. Möglich ist dies durch Technik der Firma Grenzebach. Das „G-Com“ basiert auf der Grundidee des mobilen Kommissionierlagers: Automatisch werden die Regale zu einer multifunktionalen, flexiblen und ergonomisch angelegten Pick-Station („Stargate“) gebracht.

Weiterlesen
BLG übernimmt E-Commerce für die Deutsche Bahn

BLG übernimmt E-Commerce für die Deutsche Bahn

Die BLG übernimmt ab dem 1. August 2015 die gesamte Logistik für den Bereich der Unternehmensbekleidung der Deutschen Bahn. Sie versorgt damit künftig die 40.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn, die im direkten Kundenkontakt arbeiten, mit Hosen, Blazern, Oberhemden oder Mützen. Außerdem wird sie die Mitarbeiterkonten führen und die Vorfinanzierung der Ware übernehmen.

Weiterlesen