Kaffee-Logistik am Bremer Kreuz

F.W. Neukirch
16. Februar 2016 - in Häfen & Logistik

Das Logistikunternehmen F.W. Neukirch startete mit einem neuen Kunden in das Jahr 2016. Rund 200 Artikel von Melitta Professional Coffee Solutions (MPCS) werden seither in den modernen Hallen am Bremer Autobahnkreuz kommissioniert und von dort an gewerbliche MPCS-Kunden geliefert.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#F.W. Neukirch

Das Unternehmen ist Spezialist für die Herstellung von Heißgetränken im Außer-Haus-Markt. Kerngeschäft sind Entwicklung, Herstellung und weltweiter Vertrieb von Vollautomaten für Kaffeespezialitäten und Filterkaffeemaschinen sowie der Technische Kundendienst und der Vertrieb von Kaffee, Tee, Kakao und Zubehör.

Alles aus einer Hand

MPCS-Kunden erhalten alles für das Kaffeegeschäft aus einer Hand: Individuelle Beratung und Betreuung vor Ort, ein breites Kaffeesortiment für die Gastronomie, professionelle Kaffeemaschinen, Kaffeezubehör und den technischen Kundendienst an 365 Tagen im Jahr.

Bei Neukirch lagern etwa 200 Artikel auf rund 2.000 Paletten-Stellplätzen. Pro Jahr werden etwa 15.000 Paletten sowie 130.000 Pakete im Warenein- und -ausgang bewegt. Die Kaffeemaschinen liefert Melitta von Minden aus direkt zu den Kunden. Die Leistungen von Neukirch: Vortransport der Waren aus der Bremer Rösterei, Kommissionierung, Verpackung, Versand von Paketen und Paletten an die MPCS-Kunden.

F.W. Neukirch hat seinen Firmensitz seit 211 Jahren in Bremen. Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen aktuell.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
BLG liefert der UN Hafenanalysen

BLG liefert der UN Hafenanalysen

In Krisengebieten werden täglich viele Schiffsladungen von Hilfsgütern angelandet und verteilt. Die Mitarbeiter des Welternährungsprogramms WFP (World Food Programm) der Vereinten Nationen helfen vor Ort mit der Logistik. Um einzuschätzen, ob ein Hafen als Umschlagplatz für Hilfslieferungen geeignet ist, braucht das WFP eine genaue Kenntnis der Infrastruktur der Häfen. Die bekommt sie unter anderem von der BLG.

Weiterlesen
ISL setzt neue Standards

ISL setzt neue Standards

Das Bremer Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) gewinnt DIN-Innovationspreis 2015. „Datenkommunikation in der Logistik“ heißt das von Dr. Thomas Landwehr initiierte Projekt. Das vom BMWi geförderte INS-Projekt soll neue Standards setzen.

Weiterlesen
Logistik-Studium spezial: Bremen bildet Experten für die Offshore-Windenergie-Logistik aus

Logistik-Studium spezial: Bremen bildet Experten für die Offshore-Windenergie-Logistik aus

Die Welt außerhalb der Kiste oder alles, was nicht in einen Container passt – so beschreibt Prof. Dr. Kerstin Lange den Gegenstand des Forschungs- schwerpunkts Offshore-Windenergie-Logistik, den die Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik (HIWL) in Bremen seit dem Wintersemester 2014 anbietet. In dem Vertiefungsfach des dualen Logistik-Studiums lernen die Studierenden die Prozesse eines innovativen Wirtschaftszweigs kennen.

Weiterlesen