Jungspediteur der Leschaco Unternehmensgruppe setzt sich durch

So sehen Sieger aus

v.l.n.r.: Juror Lutz Lauenroth, Sieger Christopher Bartels, Parlamentarischer Staatssekretär Norbert Barthle, DSLV-Präsident Mathias Krage, Jurorin Gabriele Schwarz
05. Oktober 2015 - in Wissenswert

Auf dem Unternehmenstag des Deutschen Speditions- und Logistikverbands e. V. (DSLV) gewinnt der 23-jährige Christopher Bartels den 10. Nachwuchspreis für Spedition und Logistik. Damit geht der Jungspediteur beim nächsten international Wettbewerb der FIATA – „Young-Professionals“ – für Deutschland an den Start.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Ausbildung Logistik #Leschaco

Mehr als 6.800 Mitstreiter gab es. So viele Speditions- und Logistikkaufleute legten nämlich 2014 ihre Abschlussprüfung ab. Zwei Prozent davon erhielten die Note „sehr gut“. Die besten sechs unter ihnen stellten sich auf dem Unternehmenstag des DSLV der Jurybewertung. Mathias Krage, Präsident des DSLV, und Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, überreichten Christopher Bartels auf der Veranstaltung am 18. September 2015 den heißbegehrten Preis.

Die Aufgabe: Die jungen Speditions- und Logistikkaufleute mussten ein Konzept für eine Messesendung von München nach Shanghai entwickeln und präsentieren. Die Stückgüter in dem Szenario, sechs an der Zahl, wogen bis zu 42 Tonnen. Ein Teil davon sollte nach der Ankunft nach Japan weitergeleitet werden.

Christopher Bartels, der für die Lexzau, Scharbau GmbH & Co. KG arbeitet, die ihren Hauptsitz in Bremen hat, überzeugt die Jury mit seiner Präsentation und setzt sich gegen die Konkurrenz durch. Unter ihnen, ebenfalls Finalist, war Steffen Liermann, ein weiterer Jungspediteur der Leschaco Unternehmensgruppe.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
BLG arbeitet für BMW nun auch in Leipzig

BLG arbeitet für BMW nun auch in Leipzig

Zum Jahresbeginn hat die BLG Teile der Werkslogistik für BMW in Leipzig übernommen. Auf rund 200.000 Quadratmetern Fläche erbringt der Logistikexperte Leistungen entlang der gesamten Lieferkette: Wareneingang, Lagermanagement, Sequenzierung, Kommissionierung, Bandversorgung und Leergutmanagement. Die BLG steuert dabei die Versorgung der konventionellen Modelle des Autobauers.

Weiterlesen
Logistikbranche wirbt mit Fußball und Rap um den Nachwuchs

Logistikbranche wirbt mit Fußball und Rap um den Nachwuchs

Die Hafen- und Logistikbranche legt sich ins Zeug, um dem Fachkräftemangel zu begegnen: Mit coolem Rap von Alex Hartung und Torwandschießen mit dem SV Werder Bremen will VIA BREMEN den Logistik-Nachwuchs am 24. September 2015 von 9-14 Uhr zur „Welt der Logistik“ in die Bremer Überseestadt locken. Bereits zum vierten Mal können sich Schüler, Studenten, Jobsuchende und Interessierte bei der Jobmesse im BLG-Forum auf 1800 qm über das breite Spektrum der Logistikberufe umfassend informieren. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Sie findet in Kooperation mit dem Hafenmuseum Speicher XI statt, das auch kostenlose Führungen anbietet.

Weiterlesen
Industrie-Symposium von LogDynamics bringt riesige Einsparpotenziale bei Windenergie ans Licht

Industrie-Symposium von LogDynamics bringt riesige Einsparpotenziale bei Windenergie ans Licht

25% der Windenergie-Gesamtkosten entstehen in der Logistik. Diese Zahl beruht auf Schätzungen der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB). Geschäftsführer Ronny Meyer referierte zum Thema auf dem Industrie-Symposium von LogDynamics am BIBA. Das Thema: „Logistik für die Windenergie – Herausforderungen und Lösungen für moderne Windkraftwerke“.

Weiterlesen