Jungspediteur der Leschaco Unternehmensgruppe setzt sich durch

So sehen Sieger aus

v.l.n.r.: Juror Lutz Lauenroth, Sieger Christopher Bartels, Parlamentarischer Staatssekretär Norbert Barthle, DSLV-Präsident Mathias Krage, Jurorin Gabriele Schwarz
05. Oktober 2015 - in Wissenswert

Auf dem Unternehmenstag des Deutschen Speditions- und Logistikverbands e. V. (DSLV) gewinnt der 23-jährige Christopher Bartels den 10. Nachwuchspreis für Spedition und Logistik. Damit geht der Jungspediteur beim nächsten international Wettbewerb der FIATA – „Young-Professionals“ – für Deutschland an den Start.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Ausbildung Logistik #Leschaco

Mehr als 6.800 Mitstreiter gab es. So viele Speditions- und Logistikkaufleute legten nämlich 2014 ihre Abschlussprüfung ab. Zwei Prozent davon erhielten die Note „sehr gut“. Die besten sechs unter ihnen stellten sich auf dem Unternehmenstag des DSLV der Jurybewertung. Mathias Krage, Präsident des DSLV, und Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, überreichten Christopher Bartels auf der Veranstaltung am 18. September 2015 den heißbegehrten Preis.

Die Aufgabe: Die jungen Speditions- und Logistikkaufleute mussten ein Konzept für eine Messesendung von München nach Shanghai entwickeln und präsentieren. Die Stückgüter in dem Szenario, sechs an der Zahl, wogen bis zu 42 Tonnen. Ein Teil davon sollte nach der Ankunft nach Japan weitergeleitet werden.

Christopher Bartels, der für die Lexzau, Scharbau GmbH & Co. KG arbeitet, die ihren Hauptsitz in Bremen hat, überzeugt die Jury mit seiner Präsentation und setzt sich gegen die Konkurrenz durch. Unter ihnen, ebenfalls Finalist, war Steffen Liermann, ein weiterer Jungspediteur der Leschaco Unternehmensgruppe.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Logistik zwischen Rap und Schach

Logistik zwischen Rap und Schach

Logistik ist bunt, cool und schnell! Das zeigt die Berufsmesse „Welt der Logistik“ erneut am 24. September 2015 von 9-14 Uhr im BLG-Forum. Hier können sich Schüler, Studenten, Jobsuchende und die breite Öffentlichkeit über die große Bandbreite der Logistikberufe informieren. Bereits zum vierten Mal präsentiert die Standortmarke der Hafen- und Logistikwirtschaft, VIA BREMEN, einen abwechslungsreichen Mix aus Messe, Vorträgen und Mitmachaktionen. Auch das Bühnenprogramm lockt wieder mit Prominenz und spannenden Logistik-Themen. Der Eintritt zu der in Kooperation mit dem Hafenmuseum Speicher XI durchgeführten Veranstaltung ist frei.

Weiterlesen
Erlös von BHV-Golfturnier kommt Kindern aus Neuer Vahr zugute

Erlös von BHV-Golfturnier kommt Kindern aus Neuer Vahr zugute

Bei bestem Golfwetter fand Anfang Juni, der „Bremen Cup“, das alljährliche Turnier der Bremischen Hafenvertretung (BHV), auf der gepflegten Anlage des Golfclubs Bremer Schweiz statt. Verbunden ist der Wettkampf mit einer Spende für einen karikativen Zweck, die dieses Jahr der Aktion MahlZeit in der Neuen Vahr zugute kam.

Weiterlesen
Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Innovationen in der Logistik: Wie kühne Ideen Wirklichkeit werden

Logistik bewegt sich: Sie ist keine stillstehende Branche, sondern entwickelt sich ständig weiter. Der Bremer Forschungsverbund LogDynamics ist dafür ein treibender Motor: Wissenschaftler forschen dort rund um die Uhr an neuen Innovationen um logistische Prozesse zu verbessern. Wie Forschungsergebnisse und neue Technologien in der Praxis angewendet werden, zeigt die Veranstaltung „Innovationen in der Logistik“ am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) am 16. April 2015.

Weiterlesen