Günther Hörbst übernimmt ab 1. Juli die Geschäftsführung der
VIA BREMEN Foundation

01. Juli 2016 - in Wissenswert

Mit Wirkung zum 1. Juli 2016 übernimmt Günther Hörbst die Position des Geschäftsführers der VIA BREMEN Foundation. Der 44-Jährige Journalist tritt damit die Nachfolge von Uwe Will an, der in den Ruhestand geht.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Bremen #Bremerhaven #Menschen in der Logistik

Günther Hörbst gilt als Kenner der Logistik-Szene und der Wirtschaft, insbesondere der Verkehrswirtschaft. Der Vorsitzende des Kuratoriums von VIA BREMEN, Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, ist überzeugt, dass Hörbst die Marke VIA BREMEN in enger Kooperation mit der Hafen- und Logistikwirtschaft   weiterentwickeln wird: „Ich bin sicher, dass Günther Hörbst der Außen- und Innendarstellung des Landes Bremen als Logistikstandort neue Impulse geben wird.“

Nach seinem Studium der Politikwissenschaften 1996 war Günther Hörbst in verschiedenen Positionen, u.a. als leitender Redakteur bei der WELT-Gruppe in Berlin, tätig. Von Juli 2009 bis Ende 2012 übernahm er die Leitung des Wirtschaftsressorts beim Weser-Kurier Bremen, bevor er im Januar 2013 als Chefredakteur zur Deutschen Verkehrszeitung nach Hamburg wechselte. Seit 1. April ist Günther Hörbst Geschäftsführer der Bremischen Hafenvertretung.

Günther Hörbst freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich freue mich sehr auf die neue  Herausforderung und bin überzeugt, dass wir die Standortmarke VIA BREMEN zukünftig gemeinsam, insbesondere auch international, noch stärker profilieren werden.“

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Norddeutsche Verkehrswege gehören in den „Vordringlichen Bedarf plus“

Norddeutsche Verkehrswege gehören in den „Vordringlichen Bedarf plus“

In der Bremer Landesvertretung in Berlin trafen sich verschiedene Vertreter aus der Politik und Wirtschaft Norddeutschlands zum parlamentarischen Abend. Die Anwesenden aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein besprachen die nötige Entwicklung der Infrastruktur norddeutscher Seehäfen. Die Minister fordern die Aufnahme der norddeutschen Verkehrsanbindung in die Kategorie VB+.

Weiterlesen
Damit die Milch immer frisch in den Handel kommt

Damit die Milch immer frisch in den Handel kommt

Programme für das Ladungsmanagement haben große Verbreitung gefunden, denn die Güterströme auf Europas Straßen nehmen stetig zu. Firmen nutzen die Straße als Lager und setzen auf Lieferung Just-in-Time. Ladungsmanagement-Systeme bringen sämtliche Ladungsträger auf die optimale Route. Die Ladung selbst blieb dabei bisher unbeachtet.

Weiterlesen
Hier arbeitet man gerne

Hier arbeitet man gerne

Die Willenbrock Gruppe gehört zu den besten und verantwortungsvollsten Arbeitgebern. Mit Stolz nimmt der Vertragshändler von Linde Material Handling gleich zwei Auszeichnungen entgegen. Willenbrock erhält einen „CSR Jobs Award“ und schon zum dritten Mal das „Top Job“-Siegel.

Weiterlesen