Grundstein für neues BLG-Logistikzentrum gelegt

Im Düsseldorfer Hafen entsteht eine moderne Logistikanlage

08. Oktober 2015 - in Häfen & Logistik

Am 29.09.2015 stach der Spaten das erste Mal in den Boden – Baubeginn für das neue Logistikzentrum, das auf die Anforderungen der Autoteile- und Industrielogistik zugeschnitten ist.
Die BLG verwirklicht, zusammen mit Panattoni Europe, AEW Europe, RheinCargo, der Stadt Düsseldorf und den Stadtwerken Düsseldorf, die neue Logistikanlage.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BLG

Das Gesamtgrundstück umfasst 117.000 Quadratmeter – die Fläche von rund 16 Fußballfeldern. In Zukunft wickelt die BLG von hier schwerpunktmäßig die Logistik für das nahegelegene Daimler-Werk ab.

In zwei Bauabschnitten sollen insgesamt 60.000 Quadratmeter Logistikfläche entstehen. Mit dem ersten Bauabschnitt entstehen nun drei Hallenbereiche mit insgesamt 32.000 Quadratmetern Nutzfläche. Zusätzlich werden 1.000 Quadratmeter Büro-, Sozial- und Technikfläche geschaffen. Die BLG plant den ersten Abschnitt im Frühjahr 2016 fertigzustellen. Neben der Größe sprechen aber auch andere Faktoren für das gewählte Areal – wie die Verkehrsanbindung.

„Die Immobilie und das Außenareal erfüllen genau unsere Erwartungen an eine moderne Logistikanlage. Zusätzlich stimmen dank der guten trimodalen Anbindung des Standorts auch die infrastrukturellen Anforderungen„, so Andreas Wellbrock, Mitglied des Vorstands der BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG.
Auch für Sicherheit ist in der modernen Anlage gesorgt. Zu den organisatorischen und technischen Sicherheitsvorkehrungen gehören eine zentrale Anmeldestelle mit doppelter Schrankenanlage, Zutrittskontrollen, eine umlaufende Einzäunung und Videoüberwachung.
Schon bald können die BLG-Mitarbeiter in dem neuen Logistikzentrum auch Lang-Lkw abfertigen.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Platooning – autonomes Fahren für Lkw

Platooning – autonomes Fahren für Lkw

Digitale Fahrerassistenzsysteme ermöglichen jetzt schon autonomes Fahren. Auch Lkw sind davon betroffen. Das Fahren auf Autobahnen könnte sich bald grundlegend ändern.

Weiterlesen
Bremische Häfen bestens angebunden

Bremische Häfen bestens angebunden

Kunden der Bremischen Häfen wissen die Erreichbarkeit über Schiene und Straße zu schätzen und die Lage der Häfen in Bremerhaven, direkt an der Nordsee, kann nur von Wilhelmshaven getoppt werden. Dass diese allgemeine Erkenntnis nun auch durch ein Gutachten – ausgerechnet aus Hamburg – untermauert wird, freut natürlich die Hafenfachleute an der Weser.

Weiterlesen
Logistik-Studium spezial: Bremen bildet Experten für die Offshore-Windenergie-Logistik aus

Logistik-Studium spezial: Bremen bildet Experten für die Offshore-Windenergie-Logistik aus

Die Welt außerhalb der Kiste oder alles, was nicht in einen Container passt – so beschreibt Prof. Dr. Kerstin Lange den Gegenstand des Forschungs- schwerpunkts Offshore-Windenergie-Logistik, den die Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik (HIWL) in Bremen seit dem Wintersemester 2014 anbietet. In dem Vertiefungsfach des dualen Logistik-Studiums lernen die Studierenden die Prozesse eines innovativen Wirtschaftszweigs kennen.

Weiterlesen