Diese Website wird zum 29.10.2018 geschlossen.

Die Bremische Hafenvertretung e.V. (BHV) ist künftig Ansprechpartner für die folgenden Veranstaltungen/Projekte:

  • Logistik-Jobmesse „Welt der Logistik“ (die diesjährige Messe findet am 20.9.2018 statt)
  • Fachforum Projektlogistik
  • „HanseLounge“ / Deutscher Logistik-Kongress

Bitte wenden Sie sich bei entsprechenden Rückfragen an die BHV
(email: office@bhv-bremen.de, Website: www.bhv-bremen.de)

Flughafen Bremen investiert 10 Millionen Euro in die Zukunft

Quelle: Flughafen Bremen
03. Februar 2016 - in Häfen & Logistik

Bremens Flughafen investiert in die Zukunft. Die beiden Sicherheitskontrollen vor dem Gate werden in einer zentralen Sicherheitskontrolle konzentriert. Der Aufsichtsrat der Flughafen Bremen GmbH hat dafür 10 Millionen Euro genehmigt. Der Umbau beginnt in diesem Jahr und soll 2018 abgeschlossen sein.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Air Cargo #Bremen Airport

Das Hauptterminal mit mehr als 1,6 Millionen Passagieren pro Jahr wird generalüberholt. Umfassende Optimierungen gelten der Energieeffizienz, der Revision technischer Anlagen, dem Brandschutz und neuen Serviceeinrichtungen für die Passagiere sowie der Qualität und Effizienz von Prozessen. Dabei werden die noch getrennten Abflugbereiche in den Terminals zu einem neuen Departure-Zentrum mit Tageslicht und zentraler Sicherheitskontrolle zusammengelegt.

Die Investition sei eine zeitgemäße Optimierung der Infrastruktur. Sie soll die Attraktivität weiter stärken. Flughafen-Geschäftsführer Jürgen Bula: „Heute gehört an Flughäfen alles zum Standard, was früher gar nicht oder nur als Sonderausstattung angeboten wurde. Darauf geben wir in Bremen die angemessene Antwort.“

Staatsrat Siering bezeichnete die Investitionsentscheidung als zeitgemäße und angemessene Überarbeitung der öffentlichen Infrastruktur: „Der Bremer Flughafen ist ein Tor zur Welt. Zwei Jahrzehnte nach dem Programm Flughafen 2000 ist diese Investition in die Qualität der Infrastruktur ein notwendiger Schritt, um auch zukünftig ein attraktives Angebot bieten zu können. Der Flughafen ist wirtschaftlich kerngesund. Dies ermöglicht es, dass diese Investition ohne Steuergeld komplett vom Flughafen finanziert wird. Diese wirtschaftliche Unabhängigkeit des Unternehmens ist in der deutschen Flughafenlandschaft eine große Ausnahme.“

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
celluveyor – intelligente Fördertechnik für Industrie 4.0

celluveyor – intelligente Fördertechnik für Industrie 4.0

„Der celluveyor hat das Potenzial, die gesamte Logistikbranche zu revolutionieren“, sagt Claudio Uriarte, CTO der cellumation GmbH und Mitarbeiter der Abteilung „Robotik und Automatisierung“, über die Fördertechnik, die am BIBA in Bremen entwickelt wurde.
Im Gespräch erläutern Uriarte und Dr.-Ing. Hendrik Thamer, CEO der cellumation GmbH und Abteilungsleiter im Forschungsbereich Robotik und Automatisierung am BIBA, warum die neue Fördertechnik so einzigartig ist.

Weiterlesen
Logistik 4.0: Die Ware kommt zum Menschen

Logistik 4.0: Die Ware kommt zum Menschen

Das Konzept hat sich bereits seit Oktober 2014 im Regelbetrieb in Frankfurt bewährt: Die Menschen gehen nicht mehr zu den Regalen, sondern die Regale kommen mit den Waren zu ihnen. Möglich ist dies durch Technik der Firma Grenzebach. Das „G-Com“ basiert auf der Grundidee des mobilen Kommissionierlagers: Automatisch werden die Regale zu einer multifunktionalen, flexiblen und ergonomisch angelegten Pick-Station („Stargate“) gebracht.

Weiterlesen
In der Automobil-Logistik ganz weit vorn: Die BLG präsentiert ihre Jahresbilanz

In der Automobil-Logistik ganz weit vorn: Die BLG präsentiert ihre Jahresbilanz

Die Bilanzpressekonferenz der BLG LOGISTICS am 29. April zeigte ein positives Ergebnis: In den Geschäftsbereichen AUTOMOBILE und CONTAINER ist der international agierende Seehafen- und Logistikdienstleister aus Bremen 2014 gewachsen. Besonders stark zeichnete sich der Erfolg in der Automobil-Logistik ab.

Weiterlesen