Europas schnellster Abflughafen
beliebt bei Geschäftsreisenden

Leser des Business Travellers
zeichnen den Bremer Flughafen aus

Quelle: Business Traveller
29. Juli 2015 - in Wissenswert

Das Geschäftsreisemagazin „Business Traveller“ verleiht jedes Jahr den Business Traveller Award. Dieses Jahr sichert der City Airport Bremen sich den dritten Platz der besten innerdeutschen Flughäfen für Geschäftsreisende.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Bremen Airport

Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Business Traveller Awards des gleichnamigen Magazins. Das Besondere: Keine Jury aus „Experten“ ist für die Ergebnisse der neun Kategorien zuständig. Stattdessen stimmen die wahren Experten, die Geschäftsreisenden, darüber ab, wer mit einem der Preise nach Hause gehen darf. Die Leser des Magazins haben ein Jahr lang Zeit, auf der Webseite abzustimmen.

Nach dem dritten Platz im Jahr 2009 und dem zweiten Platz 2010 durfte Jürgen Bula, Geschäftsführer des Bremer Flughafens, dieses Jahr wieder einen Preis entgegennehmen.

„Geschäftsreisende sind eine wichtige Klientel für den Flughafen Bremen. Auch in Zukunft werden wir unser Bestes geben, um attraktive Businessverbindungen und einen guten Service anzubieten.“
Der City Airport Bremen ist der schnellste Abflughafen Europas. Nur 11 Minuten dauert der Weg aus der Innenstadt zur Haltestelle direkt vor das Terminal. Von hier aus werden knapp 50 Nonstop-Ziele in 20 Ländern Europas und Nordafrika angeboten. Darunter auch die wichtigsten europäischen Drehkreuze: München, Frankfurt, Zürich, Amsterdam, Istanbul, Paris und Kopenhagen. Im vergangenen Jahr starteten über 50.000 Passagiere von Bremen aus – jede Woche.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
BLG arbeitet für BMW nun auch in Leipzig

BLG arbeitet für BMW nun auch in Leipzig

Zum Jahresbeginn hat die BLG Teile der Werkslogistik für BMW in Leipzig übernommen. Auf rund 200.000 Quadratmetern Fläche erbringt der Logistikexperte Leistungen entlang der gesamten Lieferkette: Wareneingang, Lagermanagement, Sequenzierung, Kommissionierung, Bandversorgung und Leergutmanagement. Die BLG steuert dabei die Versorgung der konventionellen Modelle des Autobauers.

Weiterlesen
Logistik spielerisch erfahren und erleben - Serious Gaming in der maritimen Wirtschaft

Logistik spielerisch erfahren und erleben - Serious Gaming in der maritimen Wirtschaft

Was in der Flugzeugbranche seit Jahrzehnten eingesetzt wird, könnte bald auch der Hafenwirtschaft zu neuer Beweglichkeit verhelfen: Serious Gaming, also „ernsthaftes Spielen“. Was paradox klingt, leuchtet unmittelbar ein, wenn man an die Flugsimulatoren der Airlines denkt. Spielerisch werden Kenntnisse vermittelt und Fähigkeiten gefestigt - individuell und mit hohem Spaßfaktor.

Weiterlesen
Welt der Logistik 2013

Welt der Logistik 2013

Auch die zweite Ausgabe der vom Hafen- und Logistik-Marketingverbund VIA BREMEN organisierten Veranstaltung am Tag der Logistik hat bei Berufsanfängern und Fachwelt großen Anklang gefunden. Zu der in Kooperation mit dem Hafenmuseum Speicher XI durchgeführten Veranstaltung „Mehr als Job und Karriere – Logistik macht’s möglich“ fanden am 18. April 2013 rund 3.000 Besucher den Weg ins BLG-Forum in der Überseestadt.

Weiterlesen