Erlös von BHV-Golfturnier kommt Kindern aus Neuer Vahr zugute

5. Bremen Cup der Bremischen Hafenvertretung
erzielt 7.000 Euro Spenden

Quelle: Bremische Hafenvertretung e.V.
30. Juni 2015 - in Wissenswert

Bei bestem Golfwetter fand am Montag, den 1. Juni 2015, der „Bremen Cup“, das alljährliche Turnier der Bremischen Hafenvertretung (BHV), auf der gepflegten Anlage des Golfclubs Bremer Schweiz statt. Bereits zum 5. Mal hatte die BHV ihre Mitglieder sowie deren Kunden und Partner zum Golfturnier um Wanderpokal und Ehrenschale geladen. Verbunden ist der Wettkampf mit einer Spende für einen karikativen Zweck, die dieses Jahr der Aktion MahlZeit in der Neuen Vahr zugute kam.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Event #Bremen

BHV-Schatzmeister und Organisator Christoph Holtkemper konnte wieder 22 „Flights“ (Mannschaften) mit insgesamt 88 Spielern aus Nah und Fern am Start begrüßen. Die Sieger des Benefiz-Golfturniers belohnten Bremens Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, und BHV-Präsident Hans-Joachim Schnitger nach wohlverdientem Spargelessen mit den Ehrenpreisen.

Mit 66 Nettopunkten siegten in der Nettoklasse die Mannschaft von PWL mit den Spielern Christian von Georg, Wolfgang Hager, Christian Hager und Andrée Brinkmann vor den Mannschaften von Blaum Dettmer Rabstein und dem Team von Kamü. Sieger in der Bruttowertung, mit 41 Bruttopunkten, wurde die Mannschaft von Gebr. Rausch mit den Spielern Ralph Bünning, Bernd C.W. Müller, Dr. Franz-Thomas Blaum und Senator a.D. Peter Sakuth vor den Teams von D. Oltmann Logistik und Carl Schröter.

Die Sonderpreise „Nearest-to-the-Pin“ und den „Longest Drive“gewannen Lothar Rümmler und Peer-Alexander Kulla. Die Firma Grashoff stiftete Ihnen jeweils eine Riesenflasche Rotwein.

Über den größten Preis konnte sich jedoch Marc Cantouw freuen, Initiator und Motor der Aktion MahlZeit aus der Bremer Vahr. Dieses soziale Vorzeigeprojekt ermöglicht Kindern aus der Neuen Vahr jeden Sonntag eine kostenlose warme Mahlzeit. Außerdem stellt die bundesweit prämierte Bremer Aktion Kleidung, Spielzeug und eine Bücherei zur Verfügung und organisiert Ausflüge.

Die von allen Teilnehmern erbetenen Spenden und die amerikanische Versteigerung eines Kurzurlaubs in Zermatt ergaben einen Gesamterlös von 7.000 €uro. Hiermit kann die Aktion MahlZeit etwa 50 % der jährlichen Budgetkosten für eine wöchentliche warme Mahlzeit sichern. Wenn das kein Grund ist, auch am nächsten Bremen Cup der Bremischen Hafenvertretung teilzunehmen!

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Tag der Logistik 2016 - Logistikunternehmen im Land Bremen öffnen ihre Türen

Tag der Logistik 2016 - Logistikunternehmen im Land Bremen öffnen ihre Türen

„Logistik macht´s möglich“ – so lautet das Motto des Tages der Logistik 2016, der durch die Bundesvereinigung Logistik e.V. initiiert wurde und in diesem Jahr, am 21. April, bereits zum neunten Mal in Deutschland und elf weiteren Ländern stattfindet.

Weiterlesen
Bremen's Hafen- und Logistikwirtschaft trauert um Helmut Frank

Bremen's Hafen- und Logistikwirtschaft trauert um Helmut Frank

Am 24. September lädt VIA BREMEN wieder in das BLG-Forum ein. 3000 Schülerinnen und Schüler werden erwartet, die sich über berufliche Möglichkeiten in der „Welt der Logistik“ informieren wollen. Auch diese Großveranstaltung atmet viel „Helmut Frank“ – aber er wird nicht mehr dabei sein können. Helmut Frank war Antreiber, Ideengeber, Vermittler, Sponsor und tatkräftiger Unterstützer. So gehörte es für ihn immer wie selbstverständlich dazu, selbst mit Hand anzulegen. Nicht einmal ein Sturz von der gerade aufgebauten Bühne konnte ihn im letzten Jahr davon abhalten, am nächsten Tag zur Veranstaltung wieder präsent zu sein. Helmut Frank brachte viele Prominente aus Sport und Showbusiness dazu, dieser für die Nachwuchsgewinnung in der Logistikbranche wichtigen Veranstaltung eine ganz besondere Note, eine besondere Aufmerksamkeit und Attraktivität zu verleihen. Danke, Helmut!

Weiterlesen
Vom Autoterminal Bremerhaven zum Studium an der DAV

Vom Autoterminal Bremerhaven zum Studium an der DAV

Die 23-jährige Nadine Aldag hat bei der BLG LOGISTICS ihre Ausbildung zur Speditions- und Logistikkauffrau absolviert. Anschließend arbeitete sie als Port Operator auf dem BLG AutoTerminal Bremerhaven und festigt nun ihre bisherigen Erfahrungen durch ein Logistik-Studium an der DAV in Bremen. Warum ihr Weg jedoch nicht immer so gerade verlief und was sie an der Arbeit im Hafen liebt, erzählt sie in diesem Artikel.

Weiterlesen