Damit die Milch immer frisch
in den Handel kommt

Nicht nur der Weg, auch die Qualität der Ladung wird künftig überwacht

Quelle: BIBA
11. September 2015 - in Wissenswert

Programme für das Ladungsmanagement haben große Verbreitung gefunden, denn die Güterströme auf Europas Straßen nehmen stetig zu. Firmen nutzen die Straße als Lager und setzen auf Lieferung Just-in-Time. Ladungsmanagement-Systeme bringen sämtliche Ladungsträger auf die optimale Route. Die Ladung selbst blieb dabei bisher unbeachtet.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BIBA #Industrie 4.0 #Wissenschaft

Nun werden neue Systeme entwickelt, mit denen die Ladung selbst überwacht und kontrolliert werden kann. Wenn das klassische Lager wegfällt und auf die Straße verlagert wird, ist heute der Fahrer des Lkws für die Ladung und ihren Zustand verantwortlich. Er kann aber oft nicht einschätzen, ob die Parameter wie Lage, Temperatur, Luftfeuchtigkeit korrekt eingehalten werden.

Das BIBA (Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH) entwickelt aktuell im Rahmen der Signo-Förderung aus einem bestehenden Patent ein neues Produkt für eine anpassbare Telematik. Dies soll Echtzeit-Monitoring ermöglichen, durch welches die Ladungsbedingungen jederzeit zentral überwacht werden können. Neben dem üblichen GPRS-Gateway mit GPS-Empfangsmodul besteht die Telematik aus drahtlosen Sensormodulen, die es ermöglichen, die Umgebungswerte zu überwachen und online zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise bleibt der Lieferant in Kontrolle und kann bei Abweichungen der Lagernorm sofort eingreifen – und so Warenverluste minimieren.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Nachwuchspflege für Königsdisziplin „Projektlogistik“

Nachwuchspflege für Königsdisziplin „Projektlogistik“

Bremen, 19.11.2015 – Fachkräftemangel ist nach wie vor ein relevantes Thema in der Logistik – auch in der Projektlogistik, die sich mit dem Transport von schwerer und sperriger Ladung beschäftigt. Das erste von VIA BREMEN veranstaltete Studierendenforum, das am 18. November im BHV-Hafenclub stattfand, hat sich deshalb die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft unter dem Aspekt der Projektlogistik zur Aufgabe gemacht.

Weiterlesen
BLG und engelbert strauss teilen sich Deutschen Logistik-Preis

BLG und engelbert strauss teilen sich Deutschen Logistik-Preis

Die BLG und ihr Kunde engelbert strauss sind Träger des Deutschen Logistik-Preises 2015. engelbert strauss ist Marktführer im Bereich Arbeitsbekleidung. Zusammen mit der BLG hat das Unternehmen in Frankfurt ein in Europa bislang einzigartiges Logistikkonzept realisiert. Die Verleihung des Preises für das Projekt „Treffpunkt Stargate – Logistik an der Schnittstelle von Mensch und Roboter“ erfolgte auf dem 32. Deutschen Logistik-Kongress Ende Oktober in Berlin.

Weiterlesen
StaplerCup 2015: Hier wird hoch gestapelt

StaplerCup 2015: Hier wird hoch gestapelt

Seit 2005 bietet der jährliche StaplerCup der Linde Material Handling Staplerfahrern die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Um sich für das deutsche Finale in Aschaffenburg zu qualifizieren, müssen die Fahrer sich in regionalen Wettbewerben beweisen. In Bremen richtete die Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG diese Regionalmeisterschaft aus.

Weiterlesen