Bremische Häfen bestens angebunden

Quelle: ACOS Group
10. August 2015 - in Häfen & Logistik

Kunden der Bremischen Häfen wissen die Erreichbarkeit über Schiene und Straße zu schätzen und die Lage der Häfen in Bremerhaven, direkt an der Nordsee, kann nur von Wilhelmshaven getoppt werden. Dass diese allgemeine Erkenntnis nun auch durch ein Gutachten – ausgerechnet aus Hamburg – untermauert wird, freut natürlich die Hafenfachleute an der Weser.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Projektlogistik #Hinterlandanbindung

Die HSH Nordbank AG hat in einer Anfang Juni 2015 veröffentlichten Studie zum „Wettbewerbsfaktor Hafeninfrastruktur“ interessante Aussagen gemacht. Die von HSH Nordbank befragten Führungskräfte aus der Verkehrsbranche bescheinigen den Bremischen Häfen im Vergleich der Nordrange-Häfen durchweg eine gute Erreichbarkeit. Bremen rangiert in den abgefragten Infrastrukturbereichen grundsätzlich vor der hanseatischen Schwester an der Elbe. Bei den Straßenanbindungen wurde Bremen / Bremerhaven sogar als „bester Hafen der Nordrange“ eingestuft.

Erst Anfang des Jahres 2015 hatte das ebenfalls hinsichtlich seiner Neutralität „unverdächtige“ Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein in einer statistischen Analyse „Seeschifffahrt und Häfen in Norddeutschland“ gute Noten für die Häfen in Bremen und Bremerhaven vergeben.

In dieser Analyse wurde zudem deutlich, dass das Bremen / Bremerhaven als das Kompetenzzentrum für Stückgut und Projektlogistik der mit Abstand größte Umschlagsplatz für konventionelle Güter ist.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Platooning – autonomes Fahren für Lkw

Platooning – autonomes Fahren für Lkw

Digitale Fahrerassistenzsysteme ermöglichen jetzt schon autonomes Fahren. Auch Lkw sind davon betroffen. Das Fahren auf Autobahnen könnte sich bald grundlegend ändern.

Weiterlesen
BLG übernimmt E-Commerce für die Deutsche Bahn

BLG übernimmt E-Commerce für die Deutsche Bahn

Die BLG übernimmt ab dem 1. August 2015 die gesamte Logistik für den Bereich der Unternehmensbekleidung der Deutschen Bahn. Sie versorgt damit künftig die 40.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn, die im direkten Kundenkontakt arbeiten, mit Hosen, Blazern, Oberhemden oder Mützen. Außerdem wird sie die Mitarbeiterkonten führen und die Vorfinanzierung der Ware übernehmen.

Weiterlesen
Unterrichtsmaterial bringt die maritime Wirtschaft und Logistik ins Klassenzimmer

Unterrichtsmaterial bringt die maritime Wirtschaft und Logistik ins Klassenzimmer

Die maritime Wirtschaft und Logistik sind Schlüsselbranchen in Deutschland – allein im Transport- und Logistikwesen arbeiten heute über drei Millionen Beschäftigte. Damit diese wichtigen Industrien weiter florieren, gilt es, die Nachwuchskräfte zu fördern und sie früh an wirtschaftliche Zusammenhänge heranzuführen. Das dachten sich 2006 auch die Verantwortlichen von bremenports und der BLG LOGISTICS und setzten eine Idee in die Tat um: Gemeinsam mit dem Institut für Ökonomische Bildung Oldenburg (IÖB) und dem Landesinstitut für Schule Bremen entstand das Schul- und Bildungsprojekt „Maritime Wirtschaft und Logistik“, das Unterrichtsmaterialien für Lehrer und Schüler ab Klasse 8 bereitstellt.

Weiterlesen