Bremische Häfen bestens angebunden

Quelle: ACOS Group
10. August 2015 - in Häfen & Logistik

Kunden der Bremischen Häfen wissen die Erreichbarkeit über Schiene und Straße zu schätzen und die Lage der Häfen in Bremerhaven, direkt an der Nordsee, kann nur von Wilhelmshaven getoppt werden. Dass diese allgemeine Erkenntnis nun auch durch ein Gutachten – ausgerechnet aus Hamburg – untermauert wird, freut natürlich die Hafenfachleute an der Weser.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#Projektlogistik #Hinterlandanbindung

Die HSH Nordbank AG hat in einer Anfang Juni 2015 veröffentlichten Studie zum „Wettbewerbsfaktor Hafeninfrastruktur“ interessante Aussagen gemacht. Die von HSH Nordbank befragten Führungskräfte aus der Verkehrsbranche bescheinigen den Bremischen Häfen im Vergleich der Nordrange-Häfen durchweg eine gute Erreichbarkeit. Bremen rangiert in den abgefragten Infrastrukturbereichen grundsätzlich vor der hanseatischen Schwester an der Elbe. Bei den Straßenanbindungen wurde Bremen / Bremerhaven sogar als „bester Hafen der Nordrange“ eingestuft.

Erst Anfang des Jahres 2015 hatte das ebenfalls hinsichtlich seiner Neutralität „unverdächtige“ Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein in einer statistischen Analyse „Seeschifffahrt und Häfen in Norddeutschland“ gute Noten für die Häfen in Bremen und Bremerhaven vergeben.

In dieser Analyse wurde zudem deutlich, dass das Bremen / Bremerhaven als das Kompetenzzentrum für Stückgut und Projektlogistik der mit Abstand größte Umschlagsplatz für konventionelle Güter ist.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Digitalisierung in der Logistik – warum ein Grundsatz aus dem Jahr 1965 die Zukunft von Geschäftsmodellen beschreibt

Digitalisierung in der Logistik – warum ein Grundsatz aus dem Jahr 1965 die Zukunft von Geschäftsmodellen beschreibt

„Digitalisierung“ galt für viele Logistiker lange als reines Modewort. Heutzutage wird die Logistik in einem Atemzug mit Digitalisierung genannt. Und nicht nur das: jeder spricht plötzlich über die radikalen Veränderungen, die die Digitalisierung für die Logistik bedeutet. Günther Hörbst, Geschäftsführer der Via Bremen Foundation, erklärt in seinem Gastbeitrag, warum die Digitalisierung uns (erst) jetzt lawinenartig erfasst.

Weiterlesen
Flughafen Bremen investiert 10 Millionen Euro in die Zukunft

Flughafen Bremen investiert 10 Millionen Euro in die Zukunft

Bremens Flughafen investiert in die Zukunft. Die beiden Sicherheitskontrollen vor dem Gate werden in einer zentralen Sicherheitskontrolle konzentriert. Der Aufsichtsrat der Flughafen Bremen GmbH hat dafür 10 Millionen Euro genehmigt. Der Umbau beginnt in diesem Jahr und soll 2018 abgeschlossen sein.

Weiterlesen
BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

BLG wagt zukunftsweisenden Schritt in der Intralogistik

Die BLG beweist Mut und geht einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Mit dem „G-Com“ der Firma Grenzebach Automation GmbH zeigt die BLG in ihrem Logistikcenter in Frankfurt, wie die Zukunft der Intralogistik aussieht.

Weiterlesen