BLG liefert der UN Hafenanalysen

Quelle: BLG-Chef Frank Dreeke (links) und Ramiro Lopes da Silva, Assistant Executive Director for Operations Services beim WFP, in Rom
03. September 2015 - in Häfen & Logistik

In Krisengebieten werden täglich viele Schiffsladungen von Hilfsgütern angelandet und verteilt. Die Mitarbeiter des Welternährungsprogramms WFP (World Food Programm) der Vereinten Nationen helfen vor Ort mit der Logistik. Um einzuschätzen, ob ein Hafen als Umschlagplatz für Hilfslieferungen geeignet ist, braucht das WFP eine genaue Kenntnis der Infrastruktur der Häfen. Die bekommt sie unter anderem von der BLG.

Dieser Beitrag enthält folgende Tags

#BLG

BLG-Chef Frank Dreke vereinbarte kürzlich mit dem UN-Assistant Director for Operational Services, Ramiro Lopes da Silva, dass die BLG ihre Hafenanalysen dem WFP auch weiterhin zur Verfügung stellen wird. Damit wird humanitäre Hilfe in Krisengebieten wesentlich erleichtert.

Jedes Jahr verteilt das WFP bis zu drei Millionen Tonnen Lebensmittel per Flugzeug, Schiff und Lkw. 3.000 der 14.000 Mitarbeiter des WFP arbeiten in der Logistik. Die UN-Abteilung verfügt über eine Datenbank, in der Informationen über die Gegebenheiten vor Ort gesammelt werden. Die BLG unterstützt diese Datenbank seit 2012 mit ihren Hafenanalysen. Sie stellt Mitarbeiter frei, die vor Ort Informationen über die örtlichen Gegebenheiten sammeln: Die Wassertiefen im Hafen, die Dienstzeiten des Zolls oder der Zustand der Kräne sind bei der Weiterverteilung der Hilfsgüter wichtig. So können Häfen ausgesucht werden, die sich für den Umschlag der Hilfsgüter gut eignen – damit die Versorgung der Menschen in den Krisengebieten optimal läuft.

Diese Seite teilen

Lesen Sie auch...
Bremische Häfen bestens angebunden

Bremische Häfen bestens angebunden

Kunden der Bremischen Häfen wissen die Erreichbarkeit über Schiene und Straße zu schätzen und die Lage der Häfen in Bremerhaven, direkt an der Nordsee, kann nur von Wilhelmshaven getoppt werden. Dass diese allgemeine Erkenntnis nun auch durch ein Gutachten – ausgerechnet aus Hamburg – untermauert wird, freut natürlich die Hafenfachleute an der Weser.

Weiterlesen
„Kompetenzpass Hafen“ – eine Eintrittskarte in die Logistik

„Kompetenzpass Hafen“ – eine Eintrittskarte in die Logistik

Im Dezember 2014 startete das Projekt „Kompetenzpass Hafen” in Bremerhaven. 100 Tage Weiterbildung liegen nun hinter den Teilnehmern der Qualifizierungsmaßnahme der BLG, der Agentur für Arbeit Bremerhaven und Stade, dem Jobcenter Bremerhaven und Cuxhaven, sowie der ma-co maritimes competenzcentrum GmbH.

Weiterlesen
In Bremens GVZ ganz oben: Eines der größten  Hochregallager in Europa

In Bremens GVZ ganz oben: Eines der größten Hochregallager in Europa

Jede Woche von Bremen in die Welt: Die BLG Handelslogistik betreibt mit dem Hochregallager am Güterverkehrszentrum (GVZ) einen der modernsten Logistik-Komplexe Europas, der exklusiv die Waren von Tchibo lagert und distribuiert. Über 200.000 Palettenstellplätze stehen hier zur Verfügung. Das Hochregallager ist ein baulicher Gigant in der Hansestadt und Zeichen für Bremens logistische Kompetenz.

Weiterlesen